zur Hauptseite

Hellmut Krüger Heizung - Sanitär GmbH & Co KG Erneuerbare Energie — Sanitärarbeiten

Hellmut Krüger Heizung - Sanitär GmbH & Co KG Erneuerbare Energie - Hellmut Krüger Heizung - Sanitär GmbH & Co KG Erneuerbare Energie — Sanitärarbeiten
Hellmut Krüger Heizung - Sanitär GmbH & Co KG Erneuerbare Energie
 (10:00-22:00)
 (10:00-22:00)
@meldung schreiben
Petersbrunner Str. 8a 82319 Starnberg

Solartechnik Hellmut Krüger Heizung - Sanitär ist Ihr zuverlässiger Fachhandwerker in Starnberg, für Solartechnik. Regenerative Energien sind ein viel bemühtes Schlagwort. Aber was verbirgt sich dahinter? Und wie können Sie regenerative Energien sinnvoll für sich nutzen? Wir erklären Ihnen, was sich hinter dem Begriff versteckt, wie Sie davon profitieren und welche staatlichen Fördermittel Sie in Anspruch nehmen können. Energie für die Zukunft in Starnberg! Hellmut Krüger Heizung - Sanitär ist Ihr zuverlässiger Partner bei Ihrer Planung und Umsetzung Erneuerbare Energie, regenerative Energiequellen, alternative Energieträger… diese Begriffe sind in aller Munde und gewinnen fast täglich an Bedeutung. Die dahinter stehende Idee der umweltfreundlichen Nutzung „unerschöpflicher“ Energiequellen unserer Erde jedoch ist jahrtausendealt. Die Geschichte der Wasserkraft beispielsweise begann Historikern zufolge vermutlich bereits vor über 5.000 Jahren. Die regenerativen Energielieferanten Wind, Wasser, Sonne und Erdwärme können zur Produktion von Wärme, Strom und Kraftstoffen eingesetzt werden. Sie stehen den fossilen Energieträgern (von lat. fossilis = ausgegraben) wie Erdöl, -gas und Kohle gegenüber, die aus unter ­irdischen Vorkommen gewonnen werden. Während die Vorkommen der fossilen Brennstoffe endlich sind, sie durch die Jahrzehnte lange Förderung und unseren enormen Verbrauch zunehmend schwinden, ohne „nach zu wachsen“, und deren Abbau und Verbrennung nachweislich in großem Maße Umwelt und Klima belasten und zerstören, speist sich erneuerbare Energie aus unerschöpflichen, natürlichen Quellen. Wärmepumpen ziehen kostenlose Wärmeenergie aus der Umgebung, zum Beispiel aus dem Erdreich oder der Luft. Sie sind umweltfreundlich und eine Anschaffung lässt sich durch staatliche Fördermittel vergünstigen. Außerdem können sie optimal mit anderen Systemen kombiniert werden und benötigen keinen Lagerplatz für Rohstoffe. Einige Wärmepumpen können auch zum Kühlen des Hauses verwendet werden. Bei einer Investitionsentscheidung für eine neue Heizung sollten Sie nicht nur die Anschaffungskosten der verschiedenen Systeme miteinander vergleichen, sondern vor allem die Betriebs- und Folgekosten. Denn genau dabei punktet die Wärmepumpe. Wärmepumpen brauchen nicht viel Wartung und die Kosten für den Schornsteinfeger sparen Sie auch, denn ein Schornstein ist nicht notwendig. Sie machen sich zudem unabhängig von Preisschwankungen der fossilen Brennstoffe und haben so eine bessere Planungssicherheit hinsichtlich der Betriebskosten. Pellet-Heizung: Moderne Pelletheizungen arbeiten mit Wirkungsgraden von über 90%, sind umweltfreundlich und durch den nachwachsenden Rohstoff Holz relativ zukunftssicher. Eine drastische Erhöhung der Preise, wie z.B. bei den fossilen Energieträgern, ist für Pellets unwahrscheinlich. Außerdem können Fördermittel für die Investition in eine Pellet-Heizanlage beantragt werden. Durch das Verbrennen von Holz wird Energie gewonnen. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff mit neutraler CO2-Bilanz und zählt somit zu den umweltfreundlichen Brennstoffen.